· 

    Daytrading: Gut gelernt ist halb gewonnen

    Wie die Motten zum Licht, so drängen sich Amateure ins Daytrading. Verlockend ist die Vorstellung, mit einigen schnellen Mausklicks einige Hundert oder Tausend Euro aus dem Markt zu ziehen. Mit dem iPad am Strand unter Palmen, zwischen zwei Cocktails ein schneller Trade - es gibt sogar Trading-Camps, die mit diesem Klischee in die Karibik einladen. 


    Der Alltag des Daytraders aber ist ein anderer. Wer sich auf die Königsklasse des Trading einlässt, sollte genau wissen, was er tut. Scheitern in der Regel 90 von 100 Tradinganfängern, so sind es beim Daytrading 99 von 100.


    Eine mächtige Industrie macht sich den Traum vom schnellen Geld zunutze. Daytrader sind die liebsten Kunden der Broker und Market Maker. Sie generieren gigantische Handelsgebühren, abonnieren Daten, kaufen Software. Logisch, dass die Trading-Industrie nichts unversucht lässt, immer wieder Frischfleisch in diesen Markt zu locken. Aus meiner beruflichen Erfahrung weiß ich, dass der durchschnittliche Daytrader etwa sechs Monate aktiv ist. Danach verliert er entweder die Lust oder sein gesamtes Trading-Kapital oder beides. Die Trading-Leichen müssen daher immer wieder ersetzt werden, das Rad muss sich drehen, denn ohne Trader gibt's für den Broker keine Kommissionen. 


    Daher kann man eigentlich niemandem guten Gewissens empfehlen, sich als Daytrader zu versuchen. Aber das ist wie mit der Ehe: Obwohl zwei Drittel aller Ehen geschieden werden, heiraten die Menschen. Denn die Dummen sind immer die anderen.


    Wer es also nicht lassen kann, sich dem Daytrading hinzugeben, der sollte es wenigstens richtig lernen. Ich habe 2012 dazu letztmalig ein einwöchiges Web-Coaching durchgeführt. Im Herbst 2012 erschien mein E-Book "Daytrading: Mythos und Wahrheit über das Leben zwischen Hoch und Tief". Seitdem habe ich mich standhaft geweigert, angehende Daytrader zu trainieren. 


    Inzwischen juckt es mich wieder in den Fingern. Ich möchte die Erfahrungen der vergangenen drei Jahre zum Besten zu geben. Ich handle selbst aktiv, jeden Tag sitze ich am Computer, studiere Charts und Internetseiten. Fast jeden Tag platziere ich einen oder mehrere Trades. Daytrading ist für mich eine Leidenschaft, aber ich handle nicht mehr mit der Besessenheit eines jugendlichen Heißsporns. Mit 50 habe ich begriffen: Es gibt auch morgen wieder Chancen.   


    Vom 28. September bis 02. Oktober 2015 werde ich daher fünf Tage lang theoretisch und praktisch vermitteln, wie Daytrading tatsächlich funktioniert. Ich werde meine täglichen Trading-Routinen unter den aufmerksamen Augen angehender Daytrader per Web demonstrieren, werde meine Trades platzieren und kommentieren, was ich warum tue. Ich möchte den Teilnehmern des Intensiv-Coachings ein Gefühl dafür vermitteln, dass Daytrading ein knallhartes Business ist und keine Freizeitaktivität am Karibikstrand. Ich teile freimütig mein Wissen und meine Erfahrungen, denn ich weiß, dass es an der Börse genug Geld für alle gibt, die bereit sind, zu lernen, zu üben, sich zu quälen.


    Wenn Sie dabei sein wollen: Lesen Sie mehr über den Inhalt des Intensiv-Coachings. Ach so, natürlich kostet eine gute Ausbildung auch Geld: Für 595 Euro erhalten Sie 20 Stunden Webinar. Pro Stunde zahlen Sie damit weniger als in der Autowerkstatt Ihres Vertrauens. Für Mitglieder des Inner Circle gibt es ein Mitglieder-Special mit 20 Prozent Rabatt

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0

    Suchen

    www.gajowiy.com Blog Feed

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im März 2018 (Mo, 16 Apr 2018)
    >> mehr lesen

    Dividenden: Die Rente auch für Trader (Di, 20 Mär 2018)
    >> mehr lesen

    Gedanken zum Tag der Aktie: Neun Jahre Bullenmarkt, Dividenden und Risiko (Fr, 16 Mär 2018)
    >> mehr lesen

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im Februar 2018 (Di, 06 Mär 2018)
    >> mehr lesen

    Warren Buffett: Ein Plädoyer für die Aktie (Mo, 26 Feb 2018)
    >> mehr lesen

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im Januar 2018 (So, 25 Feb 2018)
    >> mehr lesen

    Auch wenn der Bär steppt: Die Welt geht nicht unter (Mo, 19 Feb 2018)
    >> mehr lesen

    Dividenden-Erhöhungen: Die Sahne auf dem Kuchen (Fr, 26 Jan 2018)
    >> mehr lesen

    Welcher Typ Investor sind Sie: Aktiv oder Passiv? (Mi, 24 Jan 2018)
    >> mehr lesen

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im Dezember 2017 (Mo, 22 Jan 2018)
    >> mehr lesen

    Inner Circle

    Schauen Sie mir über die Schulter:

    Kostenfreie Webinare, Live-Tradings, Chartanalysen, Coaching-Sprechstunden, ausführliche Artikel, Musterdepot, Trading-Tools. Für 595 Euro erhalten Sie zwölf Monate lang Zugang zu mehr als 30 Live-Webinaren, über 100 Webinar-Aufzeichnungen und vielfältigen Materialien für Ihr Trading. 

    Newsletter abonnieren

    Bitte den Code eingeben:

    Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

    Letzte Artikel

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im März 2018 (Mo, 16 Apr 2018)
    >> mehr lesen

    Dividenden: Die Rente auch für Trader (Di, 20 Mär 2018)
    >> mehr lesen

    Gedanken zum Tag der Aktie: Neun Jahre Bullenmarkt, Dividenden und Risiko (Fr, 16 Mär 2018)
    >> mehr lesen

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im Februar 2018 (Di, 06 Mär 2018)
    >> mehr lesen

    Warren Buffett: Ein Plädoyer für die Aktie (Mo, 26 Feb 2018)
    >> mehr lesen

    Kontakt

    Bitte den Code eingeben:

    Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.