· 

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im Juli 2016

    Der Juli stand ganz im Zeichen der Erholung der Kurse an den Aktienmärkten. Nach den weltweiten Kurseinbrüchen, die auf das BREXIT-Votum folgten, legten insbesondere die amerikanischen Märkte zu. Viele Aktien erreichten Allzeithochs, auch die Indizes übersprangen die Marken vom Mai 2015. Mein Zahltag-Depot brachte die erwarteten Ergebnisse. Neben den Kurssteigerungen floss vor allem reichlich Cash. 

    Die Dividenden legten um 17,55% gegenüber dem Juli des vergangenen Jahres zu. Eine Reihe neuer Positionen, die im Laufe des Jahres hinzugekommen waren, sorgten für diesen Zuwachs. Für den August zeichnet sich eine andere Entwicklung ab: Da einige Titel nicht mehr im Depot sind, die im Vorjahr kräftige Dividenden gezahlt haben (etwa Navios Maritime Partners), wird der August weniger Dividende liefern als vor einem Jahr. Für das Quartal und das Gesamtjahr sieht die Entwicklung aber unverändert positiv aus. Voraussichtlich rund 560 Euro an Dividenden sollten auch im August fließen.   

    Den größten Ergebnisbeitrag lieferten im Juli die Futures- und Index-Optionen mit 1,39% an Gewinnen. Silber, Mais, Öl und der Dax spülten hier Geld in die Kasse. Negativ schnitten die Optionen auf Aktien ab, wobei das Ergebnis hier etwas täuscht. Ich habe einen Verlust realisiert - einen Covered Call auf Realty Income. Die Option war tief ins Geld gelaufen und ich stand vor der Wahl: Entweder ich lasse mir die Aktie abrufen und verzichte in Zukunft auf Gewinne und Dividendensteigerungen. Oder ich realisiere einen Verlust und freue mich auch weiterhin über diesen soliden Dividendenlieferanten. Meine Aktienposition ist über 50% im Gewinn, dazu kommen die monatlich fließenden Dividenden, die allein in diesem Jahr schon viermal angehoben wurden. Ich realisierte den Options-Verlust und behielt die Aktie. Prompt folgte einige Tage später die fünfte Dividendenanhebung um ein Prozent. 

    Ein zweiter Optionstrade endete im Verlust, weil ich eine Position in einen späteren Monat gerollt habe. Eine Kombi-Order (Rückkauf der August-Option, Verkauf der November-Option) wurde zu einem Mondpreis ausgeführt, so dass mir aus dem Rückkauf ein Verlust von einigen Hundert Euro eingebucht wurde. Die entsprechende November-Option ist allerdings jetzt um genau diesen Betrag im Plus. Diese Spiele der Market Maker passieren manchmal, das ist ärgerlich, aber nicht lebensbedrohlich.   

    Aus Aktienverkäufen habe ich einen weiteren Verlust realisiert. Ich habe die Aktie von HCP verkauft und dafür OHI eingekauft. Der Grund ist ein bevorstehender Spin Off bei HCP und im Zusammenhang damit eine mögliche Dividendenkürzung. Ich habe diese Ungewissheit umschifft und einen qualitativ etwa gleichwertigen REIT aus dem Bereich Gesundheitswesen erworben. Die Aktie war etwas billiger als die von HCP und sie zahlt eine etwas höhere Dividende. Mittelfristig also ein guter Deal. Sollte HCP nach dem Spin Off die Dividende nicht kürzen, kann ich die Aktie immer noch zurückkaufen.

    Dass insgesamt "nur" ein Prozent Cash auf mein Konto floss, ist nur die halbe Wahrheit. Ich habe zu Monatsbeginn einiges an Geld eingezahlt. Das frische Geld drückt zunächst auf die prozentuale Performance, denn es hat noch keine Erträge erwirtschaftet.  

    In den kommenden Wochen und Monaten werde ich weiter an der Verbesserung der Qualität meines Depots arbeiten. Der Fokus liegt eindeutig auf Dividendenwachstums-Titeln. So wird die Aktie von Fifth Street Finance (FSC) schrittweise gegen bessere Alternativen ausgewechselt. Ein erster Kauf war beispielsweise Helmerich & Payne, ein Dividendenchampion, der gerade die Dividende ein weiteres Mal erhöht hat.

    In den kommenden Tagen allerdings geht es erst einmal in den wohlverdienten Urlaub. Das Schöne an einem Dividendenkonto ist: Man hat nach dem Urlaub mehr bares Geld auf dem Konto als vorher.     

    Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
      Es sind noch keine Einträge vorhanden.

    Suchen

    www.gajowiy.com Blog Feed

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im Mai 2018 (Di, 05 Jun 2018)
    >> mehr lesen

    Dividenden: Sieben auf einen Streich (Di, 22 Mai 2018)
    >> mehr lesen

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im April 2018 (Sa, 12 Mai 2018)
    >> mehr lesen

    Der Ausverkauf: Das Ende des Bullenmarktes? (Di, 24 Apr 2018)
    >> mehr lesen

    Nichts geht mehr: Der Inner Circle macht dicht (Di, 24 Apr 2018)
    >> mehr lesen

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im März 2018 (Mo, 16 Apr 2018)
    >> mehr lesen

    Dividenden: Die Rente auch für Trader (Di, 20 Mär 2018)
    >> mehr lesen

    Gedanken zum Tag der Aktie: Neun Jahre Bullenmarkt, Dividenden und Risiko (Fr, 16 Mär 2018)
    >> mehr lesen

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im Februar 2018 (Di, 06 Mär 2018)
    >> mehr lesen

    Warren Buffett: Ein Plädoyer für die Aktie (Mo, 26 Feb 2018)
    >> mehr lesen

    Inner Circle

    Schauen Sie mir über die Schulter:

    Kostenfreie Webinare, Live-Tradings, Chartanalysen, Coaching-Sprechstunden, ausführliche Artikel, Musterdepot, Trading-Tools. Für 595 Euro erhalten Sie zwölf Monate lang Zugang zu mehr als 30 Live-Webinaren, über 100 Webinar-Aufzeichnungen und vielfältigen Materialien für Ihr Trading. 

    Newsletter abonnieren

    Bitte den Code eingeben:

    Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

    Letzte Artikel

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im Mai 2018 (Di, 05 Jun 2018)
    >> mehr lesen

    Dividenden: Sieben auf einen Streich (Di, 22 Mai 2018)
    >> mehr lesen

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im April 2018 (Sa, 12 Mai 2018)
    >> mehr lesen

    Der Ausverkauf: Das Ende des Bullenmarktes? (Di, 24 Apr 2018)
    >> mehr lesen

    Nichts geht mehr: Der Inner Circle macht dicht (Di, 24 Apr 2018)
    >> mehr lesen

    Kontakt

    Bitte den Code eingeben:

    Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.