· 

    Nichts geht mehr: Der Inner Circle macht dicht

    Beliebte Events: Die Jahrestreffen des Inner Circle. 2017 ging's nach Salzburg.
    Beliebte Events: Die Jahrestreffen des Inner Circle. 2017 ging's nach Salzburg.

    Der Inner Circle ist eine kleine, feine Gemeinschaft Gleichgesinnter. Entstanden ist die Idee im Jahr 2011, als ich diese Webseite gestartet habe. Um möglichen Abmahnungen wegen unerlaubter Anlageberatung zu entgehen, habe ich einen geschützten Bereich eingerichtet, der nur gegen Bezahlung einer jährlichen Mitgliedsgebühr zugänglich ist. Wer die Rechnung begleicht, erkennt an, dass ich keinerlei Anlageberatung leiste - für mich eine Rückversicherung gegen nervige Rechtsstreitereien. 

    Anfangs kostete die Mitgliedschaft 100 Euro plus Mehrwertsteuer pro Jahr. Als der Andrang zu groß und der Aufwand höher wurde, habe ich die Preise für neue Mitglieder verfünffacht auf derzeit 500 Euro plus Mehrwertsteuer. Außerdem musste ich mehr Speicherplatz mieten, mein technisches Equipment aufrüsten, ich habe neue, wertvolle Inhalte integriert. Da scheint mir dieser Preis angemessen. Doch anscheinend ist das immer noch zu wenig, denn nach wie vor melden sich jeden Monat neue Mitglieder an. Was ich genau im Inner Circle veranstalte, lässt sich hier nachlesen. 

    Die weit verbreiteten Börsengurus würden nun die Preise weiter in die Höhe schrauben und jede Menge Marketing betreiben, um ihren Dienst zu promoten. Wenn's mal mit dem Trading und Investieren nicht gut läuft, hilft immer ein kostenpflichtiger Börsenbrief. Und der hat dann besser tausend statt hundert Abonnenten. Aber das ist nicht mein Ding.

    Meine Mission ist eine andere: Ich biete Hilfe zur Selbsthilfe. Lerninhalte, Wissen, Training, gelebte Praxis. Ich möchte Menschen helfen, ihre Vermögensverwaltung in die eigenen Hände zu nehmen. Selbstverantwortung zu übernehmen. Die Tricks der Finanzindustrie zu durchschauen. Lohnenswerte Chancen zu erkennen. Mit dem eigenen Kopf zu denken und sich unabhängig zu machen von Gurus, Börsenbriefen, Bankverkäufern, Versicherungsvertretern. Und letzten Endes auch von mir. Kurz: Meine Mission ist die finanzielle Alphabetisierung von Menschen, die von den Politikern in unseren Breiten bewusst und zielgerichtet dumm und arm gehalten werden sollen. 

    Das geht nicht ohne persönliche Betreuung, denn jeder von uns befindet sich in einer individuellen Situation und jeder verdient, dass er nicht nach einem "Schema F" mit einer FAQ-Seite abgespeist wird. Deswegen bin ich für die Mitglieder des Inner Circle nahezu immer erreichbar. Beantworte jede E-Mail persönlich. Gehe auf Fragen während der Coachings ein. Meine Arbeitswoche hat inzwischen sieben Tage, jeder Arbeitstag zehn bis zwölf Stunden. Reisen ohne Laptop kommt für mich nicht in Frage.     

    Die Mitglieder des Inner Circle schätzen diese individuelle Betreuung und ich liebe diese Arbeit. Es ist eine Leidenschaft, für die ich bezahlt werde. Aber manchmal wäre ein bisserl Freizeit auch nicht schlecht. Offline mit einer Zigarre im Wald...  

    Es scheiden nämlich kaum Mitglieder aus dem Inner Circle aus, dafür kommen laufend neue hinzu. Alljährlich im September treffen sich 20 Interessierte zu einem Jahrestreffen. Vergangenes Jahr waren wir in Salzburg, im September 2018 geht's nach Nürnberg. Es haben sich Freundschaften unter langjährigen Teilnehmern etabliert und für manchen ist unser gemeinsames Arbeitswochenende einer der Höhepunkte des Jahres. Inzwischen ist die Warteliste für dieses Treffen fast so lang wie die Teilnehmerliste.

    Jahrestreffen 2018: Es geht nach Nürnberg.
    Jahrestreffen 2018: Es geht nach Nürnberg.

    Daher habe ich zwei Entscheidungen getroffen:

    1. Um meinen eigenen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, wird ab sofort die Aufnahme neuer Mitglieder in den Inner Circle beschränkt. Ich kann nicht mehr als 200 Mitglieder persönlich mit der notwendigen Intensität betreuen - und diese Zahl wird Ende April erreicht. Sollte am Monatsende jemand seine Mitgliedschaft nicht verlängern, dann wird der freie Platz über meinen Shop angeboten. Zusätzliche Plätze richte ich nur noch für Teilnehmer der einjährigen Investorenausbildung und der Masterclass ein.
    2. Auch für die Warteliste zum Jahrestreffen habe ich eine Lösung gefunden: Im Jahre 2019 wird es ein Frühjahrs- und ein Herbsttreffen geben. Vielleicht löst sich ja dann die Liste in Wohlgefallen auf.    

    So kann ich sicherstellen, dass jedes Mitglied des Inner Circle den Service genießt, für den er oder sie bezahlen. Und ganz nebenbei bleibt dann hoffentlich auch wieder etwas Zeit für mich, die ich abseits des Computers verbringen kann, um neue Ideen zu generieren. 

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 3
    • #1

      ManuelSon (Freitag, 27 April 2018 23:52)

      In diesem Sinne, danke von einem Mitglied für die tolle Betreuung.
      Das sind die Feinheiten, die dich von anderen unterscheiden - und deshalb bin ich hier dabei,


      liebe Grüße aus Wien!

    • #2

      Nils Gajowiy (Samstag, 28 April 2018 16:09)

      Danke Manuel - und auch an alle anderen, die mir geschrieben haben, für dieses überwältigende Feedback. Was für Begeisterung doch ein bisschen Ehrlichkeit noch auslösen kann.
      Ich freue mich auf die weitere Arbeit in unserer Truppe! Gruß von der Briese an die Donau! Nils

    • #3

      Titus (Samstag, 28 April 2018 20:05)

      Toll - Deine schriftliche Mitteilung, Nils! Der Mitgliedsbeitrag von ca. 50 Euro pro Monat ist für die Teilnehmer recht günstig, denn so entgehen Sie groben Fehlern an der Börse - und die sind schnell gemacht und viele TAUSENDE an Euros futsch! Bei Dir ist die Truppe also sehr gut aufgehoben ... Bestens Titus

    Suchen

    www.gajowiy.com Blog Feed

    Dividenden: Sieben auf einen Streich (Di, 22 Mai 2018)
    >> mehr lesen

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im April 2018 (Sa, 12 Mai 2018)
    >> mehr lesen

    Der Ausverkauf: Das Ende des Bullenmarktes? (Di, 24 Apr 2018)
    >> mehr lesen

    Nichts geht mehr: Der Inner Circle macht dicht (Di, 24 Apr 2018)
    >> mehr lesen

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im März 2018 (Mo, 16 Apr 2018)
    >> mehr lesen

    Dividenden: Die Rente auch für Trader (Di, 20 Mär 2018)
    >> mehr lesen

    Gedanken zum Tag der Aktie: Neun Jahre Bullenmarkt, Dividenden und Risiko (Fr, 16 Mär 2018)
    >> mehr lesen

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im Februar 2018 (Di, 06 Mär 2018)
    >> mehr lesen

    Warren Buffett: Ein Plädoyer für die Aktie (Mo, 26 Feb 2018)
    >> mehr lesen

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im Januar 2018 (So, 25 Feb 2018)
    >> mehr lesen

    Inner Circle

    Schauen Sie mir über die Schulter:

    Kostenfreie Webinare, Live-Tradings, Chartanalysen, Coaching-Sprechstunden, ausführliche Artikel, Musterdepot, Trading-Tools. Für 595 Euro erhalten Sie zwölf Monate lang Zugang zu mehr als 30 Live-Webinaren, über 100 Webinar-Aufzeichnungen und vielfältigen Materialien für Ihr Trading. 

    Newsletter abonnieren

    Bitte den Code eingeben:

    Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

    Letzte Artikel

    Dividenden: Sieben auf einen Streich (Di, 22 Mai 2018)
    >> mehr lesen

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im April 2018 (Sa, 12 Mai 2018)
    >> mehr lesen

    Der Ausverkauf: Das Ende des Bullenmarktes? (Di, 24 Apr 2018)
    >> mehr lesen

    Nichts geht mehr: Der Inner Circle macht dicht (Di, 24 Apr 2018)
    >> mehr lesen

    Performance-Report: Das Zahltag-Depot im März 2018 (Mo, 16 Apr 2018)
    >> mehr lesen

    Kontakt

    Bitte den Code eingeben:

    Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.