Newsletter-Archiv

Newsletter 01/2015 vom 02.02.2015


Werden die letzten die ersten sein? Welche Branchen wurden 2014 abgestraft und was bringt das Jahr 2015 für den Aktienmarkt? Ein Überblick über Chancen und Risiken des neuen Jahres, eine Abrechnung des Zahltag-Depots für das Jahr 2014 gibt’s in der ersten Ausgabe des neuen Jahres.


Newsletter 09/2014 vom 24.11.2014


Die vergangene Woche brachte kräftige Kursgewinne, sowohl in Amerika, als auch in Europa. Der S&P500 legte auf Wochensicht 1,2% zu, der Dow Jones 1,0%, der NASDAQ 100 um 0,6%. Der Russell 2000 schwächelte leicht und fiel um 0,2%. Der DAX stieg auf Wochensicht um 5,18%, und selbst der EuroStoxx50 stieg um 4,38%. Für die Rallye, die insbesondere am Freitag Fahrt aufnahm, sorgten einmal mehr die Notenbanken. In China senkte die Notenbank wichtige Zinssätze, um kleine und mittelständische Unternehmen zu unterstützen. Diese erste Zinssenkung seit über zwei Jahren sorgte für ein Feuerwerk


Newsletter 08/2014 vom 05.10.2014


Währungshandel ist nicht einfach, denn hier spielt der private Trader gegen die vier größten Bankensysteme der Welt: die Zentralbanken der USA, Japans, Großbritanniens und der Europäischen Union. Warum der Euro gegenüber dem US-Dollar abwertet und was das bedeutet, steht im Mittelpunkt des Leitartikels.


Newsletter 07/2014 vom 23.09.2014


Warum muss man für jeden Trade neue Ideen entwickeln? Im Zeitalter von Multichannel Marketing kann man auch im Trading ein und dieselbe Idee mehrmals verwenden. Wie das funktioniert, wird am Beispiel eines gerade geschlossenen Trades geschildert.


Newsletter 06/2014 vom 30.06.2014


Was tut man mit einem Aktiendepot in einem Bärenmarkt oder im Falle einer ausgedehnten Korrektur? Sollte man es komplett verkaufen? Zehn Tipps, wie man sich auf einen Crash vorbereitet und die Folgen minimiert, gibt es in dieser Ausgabe.


Newsletter 05/2014 vom 22.05.2014


Was Ende Mai 2013 mit einem unscheinbaren 13-Euro-Trade begann, hat sich mittlerweile zu einer Einkommensmaschine gemausert. 27 Prozent Cash Flow generierte das Zahltag-Depot innerhalb eines Jahres. Wie das funktioniert, ist in der aktuellen Analyse nachzulesen.


Newsletter 04/2014 vom 27.04.2014


In den letzten Aprilwochen kletterten die Indizes weltweit wieder in Richtung ihrer Höchststände. Trotzdem lohnt gelegentlich ein Blick “unter die Wasseroberfläche”. In der monatlichen Analyse wird darüber nachgedacht, ob sich in den Aktienmärkten im vergangenen Monat etwas verändert hat und was sich in den kommenden Wochen ändern könnte.


Newsletter 03/2014 vom 27.03.2014


Anfang März feierte der Bullenmarkt seinen fünften Geburtstag. Wie geht es weiter? Werden die Aktienkurse weiter steigen oder ist das Ende der Aufwärtsbewegung nahe? Woran sich das Ende eines Bullenmarktes erkennen lässt, lesen Sie hier.


Newsletter 02/2014 vom 23.02.2014


Jedes Jahr im Juli freuen sich rund 20 Millionen Rentner in Deutschland über eine Mini-Rentenerhöhung. Millionen Arbeitnehmer feilschen Jahr für Jahr um einige Prozent Gehaltserhöhung. Ein “Dividenden-Rentner” hat es da leichter. Jahr für Jahr kassiert er üppige Dividendenanhebungen – wenn er geschickt investiert. Dafür muss er nicht einmal etwas tun. Wie das funktionieren kann, lesen Sie an praktischen, aktuellen Beispielen hier.


Newsletter 01/2014 vom 13.01.2014


Mini-Zinsen sind angeblich ein Problem. Für den Sparbuchinhaber vielleicht, für den Aktionär jedoch nicht. Der Staat liebt, was den deutschen Lebensversichungsnehmer enteignet. Gleichzeitig wird Deutschland immer reicher. Zwei Meldungen, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben, werden in der Analyse kommentiert.


Newsletter 11/2013 vom 09.12.2013


Die USA sind auf dem Weg zur energiepolitischen Unabhängigkeit, die Öl-Industrie boomt. Wie kann der Privatanleger vom neuen Ölrausch profitieren, wo bieten sich Chancen und wo lauern Risiken?


Newsletter 10/2013 vom 31.10.2013


Die Aktienindizes rund um den Globus markieren fast wöchentlich neue Höchststände – wie weit kann die Rallye noch führen? Ist sie vielleicht schon zu Ende? Eine Einschätzung zur globalen Verfassung der Aktienmärkte.


Newsletter 09/2013 vom 17.09.2013


In den vergangenen Ausgaben ging es um Auswahl und Bewertung von Dividendenaktien, fundamentale und technischen Analysekriterien. Woher aber kommen die Dividenden-Ideen? Meine persönlichen Top-Ten der besten kostenlosen Informationsquellen finden sich in dieser Ausgabe.


Newsletter 08/2013 vom 20.08.2013


Nicht nur die Dividende sollte man für ein längerfristiges Investmentdepot bewerten. Auch fundamentale und technische Analyse sind notwendig. In diesem Newsletter stelle ich meine Bewertungsmatrix vor, nach der ich Fundamentaldaten, Technische Analyse und Dividendenqualität zusammenführe und so zu duplizierbaren Anlageentscheidungen komme.


Newsletter 07/2013 vom 29.07.2013


Wer für sein Rentnerdasein investiert, kann auf Dividenden nicht verzichten. Dabei muss man sich nicht mit mickrigen jährlichen Zahlungen abspeisen lassen. Zweistellige Dividendenrenditen und monatliche Zahlungen – ähnlich der monatlichen Gehaltsüberweisung – sind möglich. Bei der Bewertung von Dividenden sollte man einer bestimmten Systematik folgen, eine Variante wird in diesem Newsletter vorgestellt.


Newsletter 06/2013 vom 13.06.2013


Seit einigen Tagen bewegen sich die Märkte im “Rückwärtsgang”. Der Dax eröffnete heute mit einem riesigen Abwärtsgap. Auf diese Bewegung blind aufzuspringen, kann gefährlich sein. Warum Gaps überschätzt werden und wie ich mit dem heutigen Gap umgegangen bin, zeigt dieser Newsletter.


Newsletter 05/2013 vom 09.05.2013


Viele angehende Trader sind auf der Suche nach dem Jackpot. Seriöse Trader suchen eher ein regelmäßiges, reproduzierbares Einkommen. Daher bleiben Aktien oft unbeachtet, denn im herkömmlichen Verständnis produziert eine Aktie erst einen Gewinn, wenn man sie zu einem höheren Kurs wieder verkauft. Was wäre aber, wenn man mit einer Aktie Monat für Monat Bargeld generieren könnte? Und zwar unabhängig davon, ob der Wert steigt, fällt oder sich gar nicht bewegt? An einem praktischen Beispiel wird demonstriert, wie sich Aktien als “Cash Cow” nutzen lassen.


Newsletter 04/2013 vom 17.04.2013


Eine häufig gestellte Frage ist die, in welchem Zeitfenster man als Daytrader handeln sollte. Die Antwort vieler Profis: Keines. Denn Charts, die nicht zeitbasiert sind, bieten eine Alternative, die man prüfen sollte. Ein rasanter Kurssturz am Vormittag des 17. April 2013 zeigt die Vorteile eines nicht zeitbasierten Charts.


Newsletter 03/2013 vom 08.03.2013


Die Aktienmärkte befinden sich im Aufwärtstrend, insbesondere die amerikanischen Indizes kennen kein Halten. Gibt es noch Chancen für diejenigen, die nicht die Allzeithochs kaufen möchten? Wie sieht es am deutschen Markt aus – lohnt sich hier noch der Einstieg?


Newsletter 02/2013 vom 12.02.2013


Nach dem jahrelangen Kursanstieg des japanischen Yen steuern jetzt die Bank of Japan und die japanische Regierung rigoros auf eine Abwertung der Währung und eine Inflationsrate von zwei Prozent hin. Wie Anleger davon profitieren können, zeigt der Leitartikel des Februar-Newsletters.


Newsletter 01/2013 vom 07.01.2013


Der amerikanischen Regierung ist es zum Jahreswechsel gelungen, nicht von der Fiskalklippe zu stürzen. Die Börsen feiern die ausgebliebene Pleite wie einen Sieg – die Kurse steigen kräftig und scheinen kein Halten zu kennen. Wie nachhaltig ist die Neujahrsrallye?


Newsletter 05/2012 vom 31.05.2012


Es gibt wenige Indikatoren, die halten, was sie versprechen. Der New High-New Low-Index ist der “wahrscheinlich beste vorlaufende Indikator”, den der Aktienmarkt im Augenblick zu bieten hat, behauptet zumindest Erfolgstrader Dr. Alexander Elder. In diesem Newsletter wird erklärt, was es mit diesem Indikator auf sich hat und wo man ihn finden kann.


Newsletter 04/2012 vom 09.04.2012


Was tun, wenn man eine Korrektur verschlafen hat? Die Gewinne in den Aktiendepots der Anleger schmelzen seit Anfang März dahin. Wie kann man sich dagegen absichern und vielleicht sogar von fallenden Kursen profitieren?


Newsletter 03/2012 vom 09.03.2012


Kennen Sie das Phänomen: Hätten Sie alle Signale Ihrer Handelsstrategie konsequent umgesetzt, hätten Sie Hunderte Euros mehr verdient, als es tatsächlich der Fall war. Die Differenz zwischen “Hätte” und “Haben” nenne ich mentales Delta. Wie misst man sie und was verrät sie mir?


Newsletter 02/2012 vom 14.02.2012


Kernthema in diesem Newsletter: Steht der japanische Yen vor einer Abwertung und die japanische Wirtschaft vor einer längerdauernden Erholung? Und: Wie kann der private Investor oder Trader davon profitieren.


Newsletter 01/2012 vom 06.01.2012


Das Feierabend-Depot schloss das Jahr trotz aller Widrigkeiten leicht im Plus ab. Warum war Investieren in 2011 so schwierig? Ein Rückblick auf die Entwicklung des Feierabend-Depots.


Newsletter 11/2011 vom 24.11.2011


Was taugen “überlieferte” Marktkorrelationen heute noch? Zumindest im kurzfristigen Handel ist kein Verlass mehr auf althergebrachte Bewegungsmuster – etwa steigende Anleihen- und fallende Aktienkurse.


Newsletter 10/2011 vom 09.10.2011


Die Beruhigung der Aktienmärkte lässt Hoffnungen auf eine Jahresendrally aufkommen. Nach welchen Kriterien sollte ein aktiver Investor seine Shopping-List vorbereiten?


Newsletter 09/2011 vom 07.09.2011


Nach dem Kurssturz von Anfang August stellt sich die Frage: Was kommt danach? Es werden mögliche Szenarien für den deutschen Aktienmarkt bis zum Jahresende abgewogen.


Newsletter 08/2011 vom 10.08.2011


Anfang August beginnt der DAX rasant zu fallen. Nach 26% Kursabschlag fragen sich viele Marktteilnehmer: Wie weit kann der Markt noch fallen? Eine Analyse des deutschen Aktienmarktes aus technischer Sicht.


Newsletter 07/2011 vom 08.07.2011


Machen Nachrichten Kurse? An einem Beispiel wird praktisch erläutert, wie gefährlich Nachrichten-Trading ist und was tatsächlich hinter den erratischen Kursausschlägen steckt, die im Zusammenhang mit dem Bekanntwerden von News auftreten können.


Newsletter 06/2011 vom 10.06.2011


Saisonale Faktoren bestimmen viele Rohstoffpreise. Am Beispiel der Hurricane Season in Amerika werden mögliche Auswirkungen auf den Ölpreis beschrieben.


Newsletter 05/2011 vom 10.05.2011


Der Begriff der “überfüllten” Trades am Beispiel der aktuellen Situation im Rohstoffmarkt, Termine, Depot-Updates. Neues aus dem Inner Circle.

Suchen

www.gajowiy.com Blog Feed

Performance-Report: Das Zahltag-Depot im November 2020 (Sa, 05 Dez 2020)
>> mehr lesen

Dauerläufer: Verkaufen oder Halten? (Sun, 29 Nov 2020)
>> mehr lesen

Performance-Report: Das Zahltag-Depot im Oktober 2020 (Tue, 24 Nov 2020)
>> mehr lesen

Nachgehakt: Brexit, Einlagensicherung und IB-Kontenmigration (Sat, 21 Nov 2020)
>> mehr lesen

Performance-Report: Das Zahltag-Depot im September 2020 (Tue, 06 Oct 2020)
>> mehr lesen

Performance-Report: Das Zahltag-Depot im August 2020 (Mon, 14 Sep 2020)
>> mehr lesen

Performance-Report: Das Zahltag-Depot im Juli 2020 (Mon, 24 Aug 2020)
>> mehr lesen

Performance-Report: Das Zahltag-Depot im Juni 2020 (Mon, 17 Aug 2020)
>> mehr lesen

Performance-Report: Das Zahltag-Depot im Mai 2020 (Wed, 12 Aug 2020)
>> mehr lesen

Bärenmärkte: Nicht nur Risiken, sondern auch Chanchen (Tue, 19 May 2020)
>> mehr lesen

Inner Circle

Schauen Sie mir über die Schulter:
Kostenfreie Webinare, Live-Tradings, Chartanalysen, Coaching-Sprechstunden, ausführliche Artikel, Musterdepot, Trading-Tools. Für 357 Euro erhalten Sie zwölf Monate lang Zugang zu mehr als 30 Live-Webinaren, über 150 Webinar-Aufzeichnungen und vielfältigen Materialien für Ihr Trading. 

Newsletter abonnieren

* Pflichtfeld

Hiermit bestelle ich den kostenfreien Newsletter, den ich jederzeit wieder abbestellen kann. Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zwecke des Newsletterversands weitergegeben werden. Ich habe verstanden, dass der Newsletter keinerlei Anlageberatung darstellt, sondern lediglich zu Informations- und Lehrzwecken dient.

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unseres Newsletters klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

Wir nutzen Mailchimp für den Newsletter-Versand. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie, dass Ihre Information an Mailchimp zum Zwecke des Versands weitergeleitet wird. Mehr über die Datenschutz-Politik von Mailchimp erfahren Sie hier.

Letzte Artikel

Performance-Report: Das Zahltag-Depot im November 2020 (Sat, 05 Dec 2020)
>> mehr lesen

Dauerläufer: Verkaufen oder Halten? (Sun, 29 Nov 2020)
>> mehr lesen

Performance-Report: Das Zahltag-Depot im Oktober 2020 (Tue, 24 Nov 2020)
>> mehr lesen

Nachgehakt: Brexit, Einlagensicherung und IB-Kontenmigration (Sat, 21 Nov 2020)
>> mehr lesen

Performance-Report: Das Zahltag-Depot im September 2020 (Tue, 06 Oct 2020)
>> mehr lesen

Erfahrungen & Bewertungen zu Nils Gajowiy

Kontakt

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.